Eilmeldung

Eilmeldung

Überschwemmungen in Argentinien

Sie lesen gerade:

Überschwemmungen in Argentinien

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere Provinzen in Argentinien sind von sintflutartigen Regenfällen heimgesucht worden. Stürme sind zu dieser Jahreszeit nicht ungewöhnlich, doch in diesem Jahr sind sie besonders heftig.

An die 2000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen und sich in Sicherheit bringen. Die Schulen in der Region bleiben vorerst geschlossen und der öffentliche Verkehr kapitulierte vor den Wassermassen.

Besonders betroffen ist die südliche Provinz Neuquen, dort meldeten die Meteorologen das schlimmste Unwetter seit 40 Jahren.
Der nationale Wetterdienst warnte vor weiteren schweren Regenfällen und Hagel, auch in der Hauptstadt Buenos Aires.