Eilmeldung

Eilmeldung

25 Tote bei Autobombenexplosion in Homs

Sie lesen gerade:

25 Tote bei Autobombenexplosion in Homs

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Explosion von zwei Autobomben sind nach Angaben der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur SANA in Homs am Mittwoch 25 Menschen getötet und über 100 verletzt worden. Die Explosionen ereigneten sich im Abstand von 30 Minuten, die erste vor einem Süßwarengeschäft. Nach Angaben von oppositionellen Kräften leben in dem Stadtviertel vorwiegend Alawiten. Staatspräsident Baschar al-Assad und die Spitzen von Militär und Geheimdienst gehören der schiitischen Sekte der Alawiten an.
Homs war lange eine Hochburg der Rebellen, inzwischen ist die Stadt jedoch wieder fast vollständig unter Kontrolle der Regierungstruppen.

Regierungstruppen nahmen die an der libanesischen Grenze gelegene Stadt Rankus ein. Die Eroberung von Rankus ist der jüngste militärische Erfolg von Regierungstruppen und verbündeten Hisbollaheinheiten im Kampf um die Kontrolle des Grenzgebietes und der Hauptstraße, die Damaskus mit Homs und der Mittelmeerküste verbindet.

Rankus war der letzte größere Ort in der gebirgigen Grenzregion, der noch von Rebellen gehalten wurden.

Weiterführende Links

Syrian Arab News Agency (SANA)

The Syrian Observatory for Human Rights