Eilmeldung

Eilmeldung

Ätherische Ölmischung hält Malariamücken auf Distanz

Sie lesen gerade:

Ätherische Ölmischung hält Malariamücken auf Distanz

Schriftgrösse Aa Aa

Der Weltgesundheitsorganisation zufolge sterben jedes Jahr weltweit über 650 Millionen Menschen an Malaria. Über 250 Millionen Menschen infizieren sich Jahr für Jahr mit dem Virus.

Schutz bieten abweisende Insektenmittel, die allerdings in der Regel auch für Mensch und Umwelt schädliche Stoffe enthalten.

Europäische Forscher haben nun ein Mittel aus ätherischen Ölen entwickelt, das wirkungsvoll Malariamücken abwehrt und gleichzeitig umweltfreundlich ist.

Dafür untersuchten Forscher an der Universität im schweizerischen Neuenburg das Verhalten von Mücken, um herauszufinden, wie sich Anziehungskraft des Menschen unterbinden lässt.

In der Natur erkennen Mücken den Menschen anhand der Geruchsmoleküle im Schweiß, im Atem und auf der Hautoberfläche.

Die Forscher stellten fest, dass ihre Ölmixtur ebenso zuverlässig Malariamücken abwehrt wie gängige Insektenschutzmittel mit dem Inhaltsstoff DEET.

Patrick Guérin, Universität Neuenburg: “DEET ist ein anerkannter Abwehrstoff, hat jedoch auch neurologische Nebenwirkungen im Bereich der Synapsen von Nervenzellen. DEET kann beispielsweise Enzyme beeinträchtigen, die normalerweise Neurotransmitter zerlegen. Unser natürliches Abwehrprodukt hat keine dieser Nebenwirkungen.”

Die Forscher anlysierten gut 80 Pflanzenextrakte und konnten einen Abwehrstoff zusammenstellen, der garantiert biologisch abbaubar ist.

Getestet wurde die Wirkung mit dem sogenannten Sockentest. Eine mit Menschengeruch imprägnierte Baumwollsocke ist das ideale Lockmittel für Malariamücken.

Ein paar Tropfen auf die Testsocke und siehe da: Das biologische Mittel hält die Blutsauger auf sichere Distanz!

Die Schweizer Forscher arbeiten im Rahmen eines europäischen Projekts namens ENAROMaTIC und sind überzeugt, dass ihre Entdeckung schon bald als Schutzmittel auf den Markt kommen wird.