Eilmeldung

Eilmeldung

Morddrohung im Beichtstuhl und andere dunkle Geheimnisse

Sie lesen gerade:

Morddrohung im Beichtstuhl und andere dunkle Geheimnisse

Schriftgrösse Aa Aa

Ausgerechnet während der Beichte erhält Dorfpfarrer James Lavelle eine anonyme Morddrohung. In einer Woche soll er sterben, stellvertretend für den sündigen katholischen Priester, der vor vielen Jahren ein Kind missbrauchte. Der Mann Gottes macht sich auf die Suche nach dem potenziellen Rächer und stößt auf viele dunkle Geheimnisse in seiner verlogenen Gemeinde.

IIn seinem viel beachteten zweiten Spielfilm “Calvary” spricht John Michael McDonagh ein schwieriges Thema an: den Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche in Irland. Es ist ein ernster Film geworden, aber mit einer guten Dosis Humor.

John Michael McDonagh: “Der Missbrauch durch die Kirche ist eine derart furchtbare, böse und unerträgliche Sache, dass man sich ihr schwer auf direkte, offensichtliche Weise annähern kann. Mir erschien es sinnvoller, das Thema etwas schräger und mit Humor anzugehen.”

In der Hauptrolle des gutmütigen, aber dennoch zielstrebigen Dorfpfarrers glänzt der Ire Brendan Gleeson. Er spielte bereits in McDonagh’s Spielfilm-Debüt “The Guard”. Trotz der typisch irischen Kulisse habe der Streifen universellen Charakter, findet Gleeson.

“Kulturell und landschaftlich ist es natürlich ein irischer Film in vielerlei Hinsicht. Aber ich hoffe, dass er darüber hinaus universell verständlich ist. Es geht nicht nur um das Thema Katholizismus oder etablierte Religionen. Ich hoffe, dass die Zuschauer sich angesprochen fühlen, auch wenn sich nicht katholisch beziehungsweise religiös aufgewachsen sind.”

Ebenfalls mit dabei sind die Schauspieler Chris O’Dowd, Aidan Gillen und Kelly Reilly. Der Film wurde auf der jüngsten Berlinale im Panorama vorgestellt und kommt nun in die britischen und irischen Kinos.