Eilmeldung

Eilmeldung

Pistorius-Prozess: Staatsanwaltschaft nimmt Angeklagten in die Mangel

Sie lesen gerade:

Pistorius-Prozess: Staatsanwaltschaft nimmt Angeklagten in die Mangel

Schriftgrösse Aa Aa

Für Oscar Pistorius ist es der bisher wohl härteste Tag in seinem Prozess: In dem Gericht in Pretoria wurde der wegen des Mordes an seiner Freundin Reeva Steenkamp angeklagte Südafrikaner als Zeuge erstmals vom Staatsanwalt vernommen. Gerrie Nel nahm den Profisportler hart ins Kreuzverhör. Er zeigte gegen den Einspruch der Verteidigung ein bereits veröffentlichtes Video, das Pistorius dabei zeigt, wie er zu Übungszwecken auf eine Wassermelone feuert.

“Wir sehen, welchen Effekt die Munition auf die Melone hatte”, so Nel im Beisein von Steenkamps Familie. “Sie explodierte, habe ich Recht?”, fragte er den Angeklagten. Dasselbe sei mit dem Kopf Steenkamps passiert, als Pistorius darauf feuerte. Anschließend zeigte er ein Foto der entstellten Toten. Die Verteidigung bezeichnete den Vergleich als unfair und überflüssig. Pistorius weigerte sich, das Bild anzuschauen und brach schließlich in Tränen aus. Die Verhandlung musste unterbrochen werden.

Pistorius hatte am 14. Februar 2013 durch die Toilettentür seines Hauses auf seine Freundin geschossen. Er beteuert, sie für einen Einbrecher gehalten zu haben.