Eilmeldung

Eilmeldung

Champions-League: Bayern gegen Real Madrid, Atlético gegen Chelsea

Sie lesen gerade:

Champions-League: Bayern gegen Real Madrid, Atlético gegen Chelsea

Schriftgrösse Aa Aa

Die Paarungen fürs Halbfinale der Champions-League stehen fest.

Bayern freut sich aufs Fußballfest in Madrid

Titelverteidiger FC Bayern München reist zum Rekordmeister Real Madrid nach Spanien, Atlético Madrid trifft auf Chelsea.

Die Bayern lassen sich von dem schweren Los nicht abschrecken, sondern blicken mit Vorfreude auf die Partie. Real-Trainer Carlo Ancelotti hofft, dass Cristiano Ronaldo seine Oberschenkelverletzung bis zum Hinspiel am 23. April auskuriert hat. Bayern-Trainer Pep Guardiola kann die beiden in der letzten Partie Gelb gesperrten Spieler Bastian Schweinsteiger und Javi Martinez wieder einsetzen.

Auch 2012 traf der FC Bayern im Halbfinale der Champions-League auf Real Madrid. Die Spanier unterlagen im Elfmeterschießen. Der FCB konnte sich im Finale dann aber nicht gegen Chelsea behaupten – eine Konstellation, die auch in diesem Jahr wieder möglich wäre.

Atlético im Torwart-Dilemma

“Auf keinen Fall Chelsea”, wünschte sich Atlético vor der Auslosung. Doch die Spanier hatten Pech. Problem bei der Partie gegen das Team aus England: Atlético-Torwart Thibaut Courtois ist eigentlich bei Chelsea unter Vertrag, bis zum Ende der Saison aber an die Spanier ausgeliehen. Eine Vertragsklausel besagt, dass Atlético 3 Millionen Euro zahlen muss, um Courtois in einem Spiel gegen Chelsea einzusetzen. Zu viel Geld für die finanziell angeschlagenen Spanier. Die UEFA erklärte die Klausel jetzt aber für nichtig, Courtois kann spielen.

Das Champions-League-Finale findet am 24. Mai in Lissabon statt.