Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste in der Türkei gegen Todesurteile in Ägypten

Sie lesen gerade:

Proteste in der Türkei gegen Todesurteile in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

In Istanbul haben Hunderte gegen den ägyptischen Massenprozess protestiert, bei dem Ende März 529 Mitglieder der Muslimbrüderschaft im Schnellverfahren zum Tode verurteilt wurden.

“Diejenigen, die gegen den Militärputsch in Ägypten waren, sind jetzt wieder auf der Straße. Dieses Mal, um gegen die Todesurteile zu protestieren. Sie fordern, dass die Verantwortlichen ihre Entscheidung rückgängig machen”, sagte euronews-Reporter Bora Bayraktar.

Die Todesurteile gegen die Anhänger von Ex-Staatschef Mohammed Mursi haben in der Türkei zu einem Sturm der Entrüstung geführt. Politiker aller Parteien verurteilten das Vorgehen der ägyptischen Justiz. Viele Frauen gingen für die 529 Verurteilten auf die Straße:

“Wir wollen nicht, dass unsere muslimischen Brüder hingerichtet werden. Wir wollen, dass unsere Stimmen gehört werden. Unsere Gebete sind mit ihnen.”

“Wenn wir keine Hoffnung hätten, dass die Entscheidung rückgängig gemacht werden könnte, würden wir hier trauern. Aber wie man sieht, herrscht hier ein Gefühl der Freude. Wir glauben daran, dass die Hinrichtungen verhindert werden können, dass man unsere Stimmen hört.

Ein Großteil der Todgeweihten ist aktuell auf der Flucht. Nach der Absetzung Mursis im vergangenen Jahr hatte die ägyptische Militärregierung die Muslimbruderschaft zu einer Terrororganisation erklärt und hat Tausende ihrer Mitglieder verhaftet.