Eilmeldung

Eilmeldung

Zirkus von einem anderen Planeten

Sie lesen gerade:

Zirkus von einem anderen Planeten

Schriftgrösse Aa Aa

Zu einer unheimlichen Begegnung der dritten Art lädt der Moskauer Staatszirkus. Keine Elefanten oder Raubkatzen, sondern Aliens tummeln sich in der Arena. “UFO: Zirkus von einem anderen Planeten” heißt das Spektakel und handelt von einem Mann, der von Außerirdischen gekidnappt wird.

Der Akrobat Adam Talin ist seit über zehn Jahren beim Moskauer Staatszirkus und staunt nicht schlecht über das neue Programm.
“Wir haben 20 Lasermaschinen, eine völlig neue Lichtshow mit Spezialeffekten. In dieser Aufführung gibt es keine Tiere, dafür viele komplizierte Nummern. Ich bin diesmal kein Clown, sondern ein Schauspieler.”

Spektakulär ist der Auftritt der ukrainischen Schwestern Liudmila und Tamara Titchenkova, deren Kostüme an Luc Bessons “Das 5. Element” erinnern.

Ganz ohne Spezialeffekt: Die beiden Frauen sind tatsächlich über zwei Meter groß.

Die Schwestern wurden in einer ukrainischen Fernsehsendung entdeckt und für die Moskauer Zirkus-Show angeheuert.

Tamara Titchenkova: “Es gibt jede Menge Lasereffekte und andere interessante Elemente. Es ist wirklich toll hier, es sind großartige Akrobaten, die unglaubliche Tricks und Kunststücke beherrschen.”

Die Show vom anderen Planeten ist bis zum 13. April in Moskau zu sehen.