Eilmeldung

Eilmeldung

Mammutskelett mit Kran ins Museum transportiert

Sie lesen gerade:

Mammutskelett mit Kran ins Museum transportiert

Schriftgrösse Aa Aa

Nach mehreren Monaten Vorarbeit haben Archäologen das vor gut fünf Jahren entdeckte Skelett eines Mammuts geborgen. Die Gebeine des Mammut-Weibchens sind über eine Million Jahre alt. Sie waren im Kohletagebau von Kostolac in Ostserbien entdeckt worden. Jetzt konnten sie in ein mehrere Kilometer entfernten archäologischen Park transportiert werden.

“Das Gewicht der Reste und der Struktur, die um sie errichtet wurde, um den Transport zu ermöglichen, beträgt rund 60 Tonnen. Wir mussten Kräne und Maschinen einsetzen, die solche Lasten heben können”, sagte der Direktor des Archäologischen Parks Viminacium, Miomir Korać.

Der Südelefant (Mammuthus meridionalis) auch Urmammut oder Südmammut genannt, ist eine ausgestorbene Elefantenart, die aus Nordafrika stammt. 1996 war in Nordserbien ein 500.000 Jahre altes Skelett eines Urmammuts entdeckt worden.

Weiterführende Links

VIMINACIUM - RÖMISCHE STADT UND MILITÄRLAGER

Nationale Tourismus Organisation Serbiens: Viminacium