Eilmeldung

Eilmeldung

Iran weist Einreiseverbot der USA für neuen UN-Botschafter zurück

Sie lesen gerade:

Iran weist Einreiseverbot der USA für neuen UN-Botschafter zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran hat das Einreiseverbot der USA für den neuen iranischen UN-Botschafter Hamid Abutalebi durch das Weiße Haus zurückgewiesen. Zuvor hatte die US-Regierung Teheran darauf hingewiesen, dass man die Botschafterwahl nicht akzeptieren könne,
sagte US-Regierungssprecher Jay Carney. Erst am Donnerstag hatte der Kongress ein entsprechendes Gesetz für Einreiseverbote terrorverdächtiger Vertreter der Vereinten Nationen verabschiedet.

Jay Carney, Sprecher Weißes Haus
“Wir stimmen überein mit der Verabschiedung des Gesetzentwurfs des US-Kongresses in Bezug auf die Einreiseverweigerung von Visa. Im Rahmen der Gesetzgebung werden wir jetzt die Verfassungsmäßigkeit des Entwurfs überprüfen.”

Carney ging nicht davon aus, dass die Kontroverse die laufenden Gespräche der Vereinten Nationen mit dem Iran über dessen Atomprogramm belastet. Dem neuen iranischen Botschafter der Vereinten Nationen werfen die USA vor, er sei 1979 unter den Studenten gewesen, die die US-Botschaft in Teheran stürmten und etwa 50 Amerikaner über ein Jahr lang als Geisel hielten. Abutalebi bestreitet den Vorwurf. Er habe damals nur eine Rolle als Übersetzer eingenommen.