Eilmeldung

Eilmeldung

Zentralafrikanische Republik begrüßt Blauhelmmission

Sie lesen gerade:

Zentralafrikanische Republik begrüßt Blauhelmmission

Schriftgrösse Aa Aa

In der Zentralafrikanischen Republik ist die Entscheidung des UN-Sicherheitsrates zur Entsendung von Blauhelmsoldaten in das Bürgerkriegsland überwiegend positiv aufgenommen worden.
Die UN-Resolution erlaubt den Einsatz von 10.000 Soldaten und 1.800 Polizisten.
Der überwiegende Teil der Truppen wird allerdings erst im September in Zentralafrika eintreffen. Die Bevölkerung in der Hauptstadt Bangui ist vorsichtig optimistisch:

“Die Blauhelmsoldaten hätten eigentlich schon vor Beginn der Massaker hier sein sollen. Aber sie waren nicht hier, obwohl die Leute um Hilfe gebeten haben. Sie kommen immer erst, wenn es zu spät ist. Immer. Jetzt vielleicht sogar erst im Oktober.”

“Wir brauchen die Blauhelme hier in der Hauptstadt Bangui, weil es so viel Leid und so viele Todesopfer gibt. In der Nachbarschaft,überall. Die Blauhelme sollten schnell kommen.”

In der Zentralafrikanischen Republik herrscht nach einem Putsch muslimischer Rebellen seit etwa einem Jahr Bürgerkrieg. Mehrere tausend Muslime und Christen sind bereits ums Leben gekommen. Der bevorstehende Einsatz wird eine der größten Blauhelmmissionen sein. Er soll Helfern den Zugang in die Krisenregion ermöglichen.