Eilmeldung

Eilmeldung

Eskalation in der Ostukraine

Sie lesen gerade:

Eskalation in der Ostukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Die pro-russische Bewegung im Osten der Ukraine hat sich offenbar weiter ausgebreitet. In der Stadt Horliwka haben moskautreue Aktivisten die Polizeistation gestürmt. Sie sagen, dass sie gegen die Marionetten aus Kiew vorgehen und u.a. den Polizeichef auswechseln wollen. Zuschauer skandierten immer wieder “Referendum” und “Russland”. Mehrere Polizisten sollen übergelaufen sein. Der ukrainische Innenminister bestätigte dies, es gebe Saboteure innerhalb der Polizei.

Die Region gilt als eine Hochburg des entmachteten Präsidenten Viktor Janukowitsch. Viele lokale Machthaber, die während seiner Amtszeit nominiert wurden, fürchten, die neue Regierung in Kiew könne sie entlassen oder strafrechtlich verfolgen.

Auch in Kramatorsk haben bewaffnete Männer die Kontrolle über die Polizeistation übernommen. Reportern der ukrainischen Oppositionszeitung “Kyiv Post” zufolge sind sie sehr gut organisiert. Was sich im Osten der Ukraine an diesem Wochenende abgespielt habe, erinnere sehr stark an die Ereignisse auf der Krim.