Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: Streit um das "Haus des Friedens"

Sie lesen gerade:

Israel: Streit um das "Haus des Friedens"

Schriftgrösse Aa Aa

Im Westjordanland hat ein Unbekannter einen israelischen Zivilisten erschossen.

Augenzeugenberichten zufolge eröffnete ein Mann, der einen schwarzen Helm trug, das Feuer auf vorbeifahrende Autos. Er tötete einen Familienvater, dessen Frau und Kind überlebten verletzt.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor dem jüdischen Pessach-Fest bei Hebron, 30 Kilometer südlich von Jerusalem. Wegen des wichtigen jüdischen Feiertags gibt es im Westjordanland derzeit erhöhte Sicherheitsmaßnahmen.

Jüngst sorgte in Hebron ein von jüdischen Siedlern beanspruchtes Haus in palästinensischer Nachbarschaft für Streit. Der israelische Verteidigungsminister Mosche Ja’alon hatte am Sonntag den Siedlern genehmigt, das Haus zu beziehen. Die Palästinenser hatten dem widersprochen.

Seit Jahresbeginn sind in der Region, in der es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen israelischen Siedlern und Palästinensern kommt, neun Palästinenser getötet worden.