Eilmeldung

Eilmeldung

Erinnerung an Anschlag auf Bostoner Marathonlauf vor einem Jahr

Sie lesen gerade:

Erinnerung an Anschlag auf Bostoner Marathonlauf vor einem Jahr

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Jahr ist der Bombenanschlag beim Marathonlauf von Boston heute her: Mit den Folgen haben viele der Betroffenen bis heute zu kämpfen.

Drei Menschen wurden bei dem Anschlag in der amerikanischen Millionenstadt getötet, weit über zweihundert verletzt.

“Man weiß erst, wozu man fähig ist, wenn es sein muss”, sagt eine Frau, die damals ein halbes Bein verlor. “Die meisten wollen wieder ein normales Leben führen, und ich genauso. Es klingt so nach Klischee, aber ich will einfach nur normal sein, wie vor jenem 15. April.”

Bei dem Anschlag auf den Marathonlauf explodierten zwei Sprengsätze nahe dem Zieleinlauf. Die mutmaßlichen Täter waren zwei Brüder tschetschenischer Abstammung.

Der ältere Bruder wurde bei einer Schießerei mit der Polizei getötet, der jüngere soll dieses Jahr im November vor Gericht kommen, gut anderthalb Jahre nach der Tat.

Der Anschlag vom letzten Jahr schreckt Veranstalter und Läufer aber nicht ab: Kommenden Montag findet in Boston der nächste Marathonlauf statt, mit der zweitgrößten Teilnehmerzahl aller Zeiten.