Eilmeldung

Eilmeldung

Passiver Widerstand: Prorussische Menge bewegt Panzer zur Umkehr nahe Kramatorsk

Sie lesen gerade:

Passiver Widerstand: Prorussische Menge bewegt Panzer zur Umkehr nahe Kramatorsk

Schriftgrösse Aa Aa

Nur 30 Kilometer von Slowiansk entfernt und nahe Kramatorsk haben prorussische Zivilisten eine Einheiten der ukrainischen Armee aufgehalten und zur Umkehr bewegt. Die Aktivisten brachten die Soldaten der 14 Schützenpanzer dazu, ihren Waffen zu entladen und schließlich wieder Richtung Kaserne zu fahren. Fahrzeuge und Waffen durften die Soldaten wieder mitnehmen.

Die Situation wirkte wenig feindselig, die Soldaten während des Patts vor allem frustriert. Man warte auf neue Befehle, so ein Soldat kur vor der Umkehr. Die Order lauteten schließlich offenbar darauf, keine gewaltsame Auseinandersetzung mit unbewaffneten Zivilisten zu riskieren.

In Kramatorsk hatte die Einheiten die Kiew-treue Nationalgarde verstärken sollen, die dort am Montag einen Flugplatz wieder unter ihre Kontrolle gebracht hatte.

“Donbass, Donbass” skandierend beschwor die Menschenmenge immer wieder den Namen ihrer Region: des Donezkbeckens, das immer noch vom Kohleabbau lebt, und viele der ostukrainischen Unruhezentren umfasst.