Eilmeldung

Eilmeldung

Fährunglück vor Südkorea: Pannen bei Rettungsaktion verhinderten möglicherweise Rettungen

Sie lesen gerade:

Fährunglück vor Südkorea: Pannen bei Rettungsaktion verhinderten möglicherweise Rettungen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Passagiere der vor Südkorea gesunkenen Fähre wurden offensichtlich angewiesen, im Schiff zu bleiben, als die Fähre bereits Schlagseite hatte. Das bestätigt ein am Donnerstag veröffentlichtes Amateurvideo. Darauf ist eine Stimme zu hören, die sagt: “Nicht vom Platz bewegen. Wenn Sie sich bewegen, wird es für sie noch gefährlicher.” Ein Besatzungsmitglied soll diese Anweisung ausgegeben haben.

Überlebende hatten bereits zuvor von derartigen Anweisungen berichtet. Sie kritisierten, dass andernfalls mehr Passagiere hätten gerettet werden können. Hinterfragt wird zudem, warum die meisten Rettungsboote nicht zu Wasser gelassen worden seien.