Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Vizepräsident der Duma Schirinowski attackiert schwangere Reporterin


Russland

Vizepräsident der Duma Schirinowski attackiert schwangere Reporterin

Eine bizarre Aktion des Vizepräsident der russischen Staatsduma, Wladimir Schirinowski, könnte ein Nachspiel für den Politiker haben.

Ohne klaren Grund ließ sich Schirinowski bei einem Pressetermin plöztlich zu einer Tirade hinreißen, in deren Verlauf er christlich-orthodoxe Osterbotschaften rief und seine Bodyguards aufforderte, eine schwangere Journalistin zu vergewaltigen.

Die Journalistin hatte Schirinowski zuvor gefragt, wie Russland auf den ukrainischen Einreisestopp für russische Männer reagieren werde.

Daraufhin schubste Schirinowsky einen Bodyguard auf die Journalistin zu und rief aufgebracht: “Wenn ich das sage, dann läufst du zu ihr und vergewaltigst sie, hart. Christus ist auferstanden! Ja, das ist er! Geh nun und küsse sie, umarme sie, begrapsche sie. Christus ist auferstanden!”

Die Journalistin entgegnete, sie sei schwanger, woraufhin der Politiker ihr nahelegte, nach Hause zu gehen. Als eine andere Journalistin eingreifen wollte, rief Schirinowski: “Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten, Lesbe!” Ukrainische Frauen bezeichnete Schirinowski im Verlauf des Ausbruchs als Nypmhomaninen.

Politikerkollegen und Journalisten auch der Staatsmedien zeigten sich entsetzt. Dimitri Gornostajew, Redakteur bei der Nachrichtenagentur RT: “Viele Leute haben sich an dieses Verhalten schon gewöhnt. Aber als er sich erlaubte, offen zu Gewalt in den Hallen der Staatsduma aufzurufen, waren alle Journalisten unserer Agentur und Kollegen von anderen Medien schockiert. Wir verlangen, dass Schirinowskis Verhalten rechtliche Konsequenzen hat.”

Der Präsident der Duma, Sergei Naryschkin, entschuldigte sich bei der Journalistin für das Verhalten Schirinowskis und forderte die Ethik-Kommission auf, den Vorfall zu prüfen. Schirinowski könnte eine mehrwöchiges Redeverbot in der Duma drohen.

Schirinowski ist Gründer und Vorsitzender der Liberal-Demokratischen Partei Russlands und für populistische Forderungen und ausfallenden Aktionen bekannt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Polizist bei Anschlag in Kairo getötet