Eilmeldung

Eilmeldung

Chiwetel Ejiofor und Thandie Newton in Afrika-Epos "Half of a Yellow Sun"

Sie lesen gerade:

Chiwetel Ejiofor und Thandie Newton in Afrika-Epos "Half of a Yellow Sun"

Schriftgrösse Aa Aa

Mit “Half of a Yellow Sun” kommt ein Stück afrikanischer Geschichte auf die Leinwand. Das Drama handelt vom Schicksal einer Familie während des Biafra-Krieges im Nigeria der 60er Jahre. Vorlage war der gleichnamige Bestseller von Chimamanda Ngozi Adichie (deutscher Titel “Die Hälfte der Sonne”). Die Autorin lehnte sämtliche Drehangebote ab, bis der Nigerianer Biyi Bandele anfragte.

Chimamanda Ngozi Adichie: “Ich wollte, dass der Film in Nigeria gedreht wird. Das war nicht nur aus persönlichen Gründen für mich von Bedeutung. Ich wollte ein genaues Porträt des Landes mit lokalen Talenten. Der Dreh im Land erschien mir unabdinglich, denn es geht um ein entscheidendes Kapitel in der nigerianischen Geschichte. Und ich glaube nicht, dass der Film an einem anderen Ort hätte gedreht werden können.”

Der Streifen glänzt mit herausragender Besetzung: “12 Years A Slave”-Star Chiwetel Ejiofor und Thandie Newton spielen die Hauptrollen.
Für den renommierte nigeranischen Schriftsteller Biyi Bandele, der ebenfalls das Drehbuch schrieb, war es das Spielfilm-Debüt. Der Dreh stellte Bandele und sein Team vor große logistische Hürden.

Biyi Bandele: “Dort, wo der Dreh stattfand, im Südosten des Landes, gab es keinerlei Infrastrukturen. Es gab zwar ein Studio, aber wir mussten die gesamte Crew einfliegen, ein logistischer Kraftakt. Dafür wurden wir sehr herzlich empfangen, von den Obdachlosen auf der Straße bis zum Gouverneur. Das war sehr hilfreich für den Film. Ein anspruchsvoller Streifen trotz des bescheidenen Budgets.”

Nach der ersten Vorstellung auf dem Filmfestival in Toronto im Herbst 2013 und weiteren Festivalteilnahmen kommt “Half Of A Yellow Sun” nun in die britischen Kinos. Ein Premierendatum im deutschsprachigen Raum steht nicht fest.