Eilmeldung

Eilmeldung

USA prangern erneuten Giftgaseinsatz in Syrien an

Sie lesen gerade:

USA prangern erneuten Giftgaseinsatz in Syrien an

USA prangern erneuten Giftgaseinsatz in Syrien an
Schriftgrösse Aa Aa

Rund 400 Menschen waren betroffen, als Fässer mit einer giftigen Substanz in einem Dorf in der syrischen Provinz Idlib abgeworfen wurden. Das Amateur-Video, das in Sozialen Medien zirkuliert und nicht überprüfbar ist, zeigt angeblich, wie Männer, Frauen und Kinder am Montag nach der Chemieattacke behandelt wurden. Auch die USA werfen dem syrischen Regime erneut vor, giftige Chemikalien im Bürgerkrieg eingesetzt zu haben.

Jay Carney, Pressesekretär des Weißen Hauses, sagte:
“Wir haben Hinweise auf die Verwendung von toxischen Industriechemikalien in diesem Monat in Syrien, Chlor wahrscheinlich, das in dem von der Opposition kontrollierten Dorf Kafr Zita eingesetzt wurde. Wir gehen Anschuldigungen nach, die die Regierung dafür verantwortlich machen. Wir nehmen alle Vorwürfe, Chemikalien im Kampf einzusetzen, sehr ernst. Und wir arbeiten daran, herauszufinden, was passiert ist.”

Der Chlorgas-Angriff mit einigen hundert Verletzten in Kafr Zita wurde sowohl von den Rebellen als auch von der syrischen Regierung angeprangert, wobei die Seiten sich gegenseitig des Angriffs beschuldigten.