Eilmeldung

Eilmeldung

Iranischer Ölpreis schnellt in die Höhe

Sie lesen gerade:

Iranischer Ölpreis schnellt in die Höhe

Schriftgrösse Aa Aa

Die iranische Regierung hat eine drastische Erhöhung der Treibstoffpreise beschlossen. Ein Liter des subventionierten und reglementierten Benzins kostet künftig 7000 Rial, umgerechnet 16 Euro-Cent, und damit 75 Prozent mehr als zuvor. Der Preis des freigehandelten Treibstoffs steigt um 43 Prozent. Öl wird im Iran jährlich mit Milliardenbeträgen gestützt.

“Sie sollten die Ölsubventionen gleich uns, den Taxifahrern, geben und die Subventionen für Privatwagen kürzen. Die Benzinpreise sollten verdoppelt werden – aber nur für private Autobesitzer”, sagt ein Mann.

Ein anderer meint: “Wir sollten unser Konsumverhalten ändern. Viele Leute fahren Auto, aber wir sollten öfter öffentliche Verkehrsmittel nutzen.”

Die iranische Regierung will in den nächsten Jahre die Energiepreise vollständig liberalisieren und erhofft sich eine Drosselung des Verbrauchs. Im Zuge dieses Wandels werden Preisbindungen aufgehoben – ein Schritt, der oft einen starken Preisanstieg mit sich führt. Präsident Hassan Rohani hatte kürzlich einen inflatorischen Effekt nicht ausgeschlossen.