Eilmeldung

Eilmeldung

Russland: Rating runter, Leitzins rauf

Sie lesen gerade:

Russland: Rating runter, Leitzins rauf

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat Russlands Kreditwürdigkeit heruntergestuft. Die Bonitätsnote fällt um eine Stufe auf “BBB-”,
so die Analysten. Das ist knapp über “Ramschniveau”, dem Prädikat für spekulative Anlagen. Den Ausblick für das Rating setzte S&P auf “negativ”, was weitere Abstufungen erwarten lässt, etwa nach schärferen Sanktionen des Westens in der Ukraine-Krise.

Man habe nichts anderes erwartet, sagte der russische Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew. Er bezeichnete den Schritt von S&P als “zum Teil politisch
motiviert”.

Allerdings hob die Zentralbank überraschend den Leitzins, zu dem sich Banken für eine Woche Geld
leihen können, von 7,0 auf 7,5 Prozent an, um die Kapitalflucht zu bremsen. Seit Beginn des
Jahres haben Investoren mehr als 51 Milliarden Dollar aus dem Land abgezogen, der russische Rubel büßte 8,4 Prozent an Wert ein.

su mit dpa