Eilmeldung

Eilmeldung

Wenn billige Klamotten mit dem Leben der Arbeiterinnen bezahlt werden...

Sie lesen gerade:

Wenn billige Klamotten mit dem Leben der Arbeiterinnen bezahlt werden...

Schriftgrösse Aa Aa

Sie arbeiteten fürs Überleben ihrer Familien – und stürzten vom Arbeitsplatz in den Tod. Mehr als tausend Texilarbeiter im Rana Plaza, einer der größten Textilfabriken von Bangladesh. In acht Stockwerken schufteten zumeist Frauen.
Reporter von France 3 trafen einige der Überlebenden.
——————————————————————————
Ein italienischer Journalist hat mit versteckter Kamera die heutigen Arbeitsbedingungen dokumentiert. Seine Bilder zeigen, dass sich ein Jahr danach so gut wie nichts geändert hat in einer Fabrik, in der eine weltbekannte italienische Marke nähen lässt. Die Aktion “Saubere Kleidung” , die Nichtregierungsorganisationen initiiert haben, braucht noch viel Unterstützung.
——————————————————————-
Auch in Europa wurde für die ausgebeuteten Näherinnen von Bangladesh demonstriert.
Die Verbraucher gilt es zu sensibilisieren.
Damit sie begreifen, dass weit weg in einem armen Land Arbeiter mit ihrem Leben die so schön billigen Klamotten bezahlen.
————————————————————
Was kann man denn nun tun gegen soviel offensichtliche Ungerechtigkeit ? Hinschauen, aufklären, meinen Reporter von France deux und fragen ihre modebewussten Landsleute, wie sie es denn halten mit Preis und Moral.