Eilmeldung

Eilmeldung

Pilger fiebern doppelter Papst-Heiligsprechung entgegen

Sie lesen gerade:

Pilger fiebern doppelter Papst-Heiligsprechung entgegen

Schriftgrösse Aa Aa

Lange haben die Gläubigen in Rom gewartet, manche von ihnen die Nacht auf Sonntag betend durchwacht. Nun erwarten sie gespannt die erste doppelte Papst-Heiligsprechung in der Geschichte der katholischen Kirche.

Viele Gläubige sind aus Polen angereist, der Heimat von Papst Johannes Paul II. Aber auch jenen Pilgern aus Bergamo, wo Papst Johannes XXIII 1881 als Angelo Giuseppe Roncalli geboren wurde, ist der polnische Papst nah:

“Er ist wie ein Vater, ich kannte ihn sehr gut”, so ein Besucher aus Bergamo im Vatikan. “Vor 20 Jahren kam ich nach Rom und hatte mit anderen Zusammen eine Audienz bei ihm. Wir sind alle sehr aufgeregt.”

Gefeiert wird gleichzeitig auch in Krakau, wo der 2005 verstorbene Karol Wojtyla Erzbischof war, bevor er sich Johannes Paul II nannte. Die Heiligsprechungszeremonie wird im Krakauer Stadtzentrum auf großen Leinwänden übertragen.

“Er war ein ganz besonderer Mensch”, sagt eine Besucherin in Warschau über Wojtyla. “Er ist eine Legende, wissen Sie, und er hat es verdient. Wir sind aus Irland hierher nach Polen gekommen um bei seiner Heiligsprechung dabei zu sein. Nach Rom haben wir es nicht geschafft.”

Um die angereisten Gläubigen abzusichern, sind allein in Rom rund 10.000 Polizisten im Einsatz.