Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bürgermeister von Charkiw niedergeschossen


Ukraine

Bürgermeister von Charkiw niedergeschossen

Der Bürgermeister der ostukrainischen Millionenstadt Charkiw ist niedergeschossen worden. Hennadij Kernes wurde in den Rücken geschossen und lebensgefährlich verletzt. Unklar ist wer hinter dem Anschlag steckt. Kernes hat mehrfach die politischen Lager gewechselt und gilt als Intimfeind des amtierenden Innenministers Arsen Awakow.

Prorussische Aktivisten besetzten am Montag das Polizeipräsidium und das Rathaus der ostukrainischen Industriestadt Kostjantyniwka. Unbekannte beschossen die Regierungseinheiten auf dem Flugplatz Kramatorsk.

Am Sonntag hatten Separatisten das Fernsehzentrum in Donezk in ihre Gewalt gebracht und dafür gesorgt, dass das ukrainische Staatsfernsehen durch das russische ersetzt wurde.

In Luhansk riefen die Separatisten eine “Unabhängige Volksreprublik” aus.

Im von Regierungstruppen umstellten Slawjansk war die Lage ruhig. Allerdings fürchten sich viele vor einem Einmarsch der Regierungstruppen. Dann, so sagen sie, würden sie Widerstand leisten: “Auch wir werden zu den Waffen greifen, wenn wir das müssen. Wenn sie uns unter Druck setzen, dann werden wir hart bleiben, mit oder ohne Waffen. Die ganze Stadt wird standhaft bleiben”, sagt Tajana.

“Ich sehe unter den Präsidentschaftskandidaten keine Führungspersönlichkeit. Ich werde nicht wählen gehen, aber an der Volksabstimmung werde ich teilnehmen”, sagt Andrei Charatschenko.

Trotz der Freilassung eines von Separatisten festgehaltenen schwedischen OSZE-Beobachters zeichnet sich keine Lösung für das restliche OSZE-Team ab. Der deutsche Außenminister telefonierte am Montag erneut mit seinem russischen Kollegen. Dabei forderte er von Moskau größere Anstrengungen für die Freilassung von OSZE-Teams.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Ägypten: Gericht spricht 683 Menschen wegen Mordes schuldig