Eilmeldung

Sie lesen gerade:

MH370: Suche tritt in neue Phase ein


Malaysia

MH370: Suche tritt in neue Phase ein

Die Suche nach dem verschollenen Flug MH370 tritt in eine neue Phase ein. Nach Wrack-Teilen solle der Meeresboden fortan nur noch mit Hilfe von Unterwassersonden abgesucht werden.

Wie der Australische Premier Tony Abbott auf einer Pressekonferenz in Canberra mitteilte, sei es nach 52 Tagen höchst unwahrscheinlich Wrackteile an der Wasseroberfläche zu finden. Deshalb solle im Indischen Ozean nur noch mit Unterwassersonden gearbeitet werden.

Die Suche, die bis zum jetzigen Zeitpunkt vor allem mit Hilfe von Aufklärungsflugzeugen durchgeführt wurde und sich in einem Gebiet rund 2500 Kilometer vom Festland entfernt abspielte, blieb bislang ohne jedes Ergebnis. Die Suche unter Einsatz der Sonden wird sich allerdings über mehrere Monate erstrecken können.

Die Boeing 777 mit 239 Menschen an Bord war am 8. März auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking verschwunden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

USA: Mindestens zwölf Menschen kommen durch Wirbelstürme ums Leben