Eilmeldung

Eilmeldung

Vereidigung in Algerien: Bouteflikas vierte Amtszeit

Sie lesen gerade:

Vereidigung in Algerien: Bouteflikas vierte Amtszeit

Schriftgrösse Aa Aa

Algeriens gesundheitlich angeschlagener Präsident Abdelaziz Bouteflika ist in der Hauptstadt Algier für seine vierte Amtszeit vereidigt worden. Der 77-Jährige hatte vor gut einer Woche die Präsidentenwahl deutlich gewonnen und über 80 Prozent der Stimmen auf sich vereinigt.

Die vierte Kandidatur Bouteflikas war vor der Wahl von der Opposition stark kritisiert worden. Seine Kritiker werfen Bouteflika vor, nur noch eine Marionette eines korrupten Staatsapparates zu sein. Der frühere Unabhängigkeitskämpfer ist nach einem Schlaganfall im vergangenen Jahr kaum noch in der Lage, öffentlich
aufzutreten.

In einer kurzen Erklärung bedankte sich Bouteflika mit brüchiger Stimme für das neuerliche Vertrauen der Algerier.

Das Staatsoberhaupt hatte sich 2008 über eine Verfassungsänderung den Weg zu einer möglicherweise lebenslangen
Amtszeit ebnen lassen. Ursprünglich war diese auf maximal zehn Jahre und somit auf zwei Amtsperioden begrenzt gewesen.