Eilmeldung

Eilmeldung

Ostukraine: Verletzte Demonstranten und Anschlag auf Bürgermeister

Sie lesen gerade:

Ostukraine: Verletzte Demonstranten und Anschlag auf Bürgermeister

Schriftgrösse Aa Aa

Im ostukrainischen Donezk hat es Zusammenstöße zwischen Ukraine- und Russlandunterstützern gegeben.

Rund zweitausend Menschen demonstrierten dort für die Zentralregierung in Kiew. Sie wurden dann aber von offenbar russlandfreundlichen Angreifern attackiert.

Mehrere Menschen wurden verletzt, nach Angaben der Kundgebungsveranstalter
auch vier Menschen entführt. Sie werden demnach als Geiseln festgehalten.

In Charkow, ebenfalls im Osten der Ukraine, wurde bei einem Anschlag der Oberbürgermeister lebensgefährlich verwundet.

Unbekannte schossen auf Gennadi Kernes, als er mit dem Fahrrad unterwegs war.

Der Grund für den Anschlag ist unbekannt. Kernes stand bereits auf beiden
Seiten des ukrainischen Konflikts.

Zuletzt wandte er sich aber gegen Separatisten und trat für die Einheit des Landes ein – wenn er auch die Regierung in Kiew nicht schätzt.

Das Schicksal der OSZE-Beobachter in Slowjansk bleibt offen.

Sie sind dort in der Gewalt der russlandfreundlichen Aufständischen, die auf diese Weise Mitstreiter freipressen wollen.

Gespräche über die Freilassung der Beobachter brachten kein Ergebnis.