Eilmeldung

Eilmeldung

China: Tödlicher Anschlag auf Bahnhof in Uigurenprovinz Xinjiang

Sie lesen gerade:

China: Tödlicher Anschlag auf Bahnhof in Uigurenprovinz Xinjiang

Schriftgrösse Aa Aa

In der chinesischen Unruheprovinz Xinjiang hat es erneut einen Anschlag gegeben.

Mehrere Menschen wurden getötet und viele verletzt, als Unbekannte Sprengsätze zündeten und mit Messern auf Menschen losgingen.

Der Zwischenfall ereignete sich an einem Bahnhof der Provinzhauptstadt Urumtschi.

Zuvor hatte gerade Staatspräsident Xi Jinping die Provinz mehrere Tage lang besucht.

Im westchinesischen Xinjiang leben die Uiguren, ein islamisch geprägtes Turkvolk. Die Möglichkeiten zum Konflikt mit der Zentralregierung sind reichlich.

2009 kam es in Urumtschi zu schweren Zusammenstößen zwischen Uiguren und chinesischstämmigen Einwohnern; fast zweihundert Menschen wurden damals getötet.

Erst im März erstachen mit langen Messern bewaffnete Uiguren 29 Menschen im Bahnhof
der Metropole Kunming in Südwestchina.