Eilmeldung

Eilmeldung

Maifeiertag in Asien: Arbeit, Selbstbestimmung, Freizeit

Sie lesen gerade:

Maifeiertag in Asien: Arbeit, Selbstbestimmung, Freizeit

Schriftgrösse Aa Aa

In Bangladesch forderten die Teilnehmer an den Maikundgebungen in der Hauptstadt Dhaka, finanzielle Hilfen für die Opfer der Unglücks in einer Textilfabrik vor einem Jahr. Immer wieder kommt es in Bangladesch, das zu den bedeutendsten Produzenten von Textilien in der Welt gehört, zu Arbeitsunfällen. Die Sicherheitsstandards in den Textilfabriken sind verglichen mit westeuropäischen oder amerikanischen Standards sehr niedrig.

“Wir fordern an diesem Maifeiertag ein Strafverfahren gegen die Besitzer des Rana Plaza. Außerdem hoffen wir, dass die Mittel aus dem Entschädigungsfonds auch für jene, deren Leichen noch nicht gefunden wurden, reichen. Alle Opfer müssen auf Basis künftig ausbleibender Löhne entschädigt werden”, fordert die Chefin der Textilarbeitergewerkschaft Shamima Nasrin.

In Malaysia protestierten mehrere tausend Menschen für höhere Löhne und gegen die neue Umsatzsteuer von 6 %, die im kommenden Jahr eingeführt werden soll.

In der chinesischen Sonderverwaltungszone HongKong waren auf den Transparenten die Worte Arbeit (工作), Selbstbestimmung (自主), Freizeit (休息) zu lesen.
Die Demonstranten forderten die Regierung auf, sich stärker darum zu kümmern, dass einheimische Arbeiter einen Job bekommen, als ausländische Fachkräfte nach HongKong zu holen.