Eilmeldung

Eilmeldung

IRA-Morde: Nordirische Polizei verlängert Untersuchungshaft für Sinn-Fein-Chef Adams

Sie lesen gerade:

IRA-Morde: Nordirische Polizei verlängert Untersuchungshaft für Sinn-Fein-Chef Adams

Schriftgrösse Aa Aa

Die nordirische Polizei hat am Freitag die Untersuchungshaft des Vorsitzenden der Sinn-Fein-Partei um zwei Tage verlängert. Gerry Adams wird im Zusammenhang mit einem Mord der IRA im Jahr 1972 verhört. Eine Anklage erhob die Polizei bisher nicht.

Die IRA, der paramilitärische Arm der Sinn Fein, hatte die zehnfache Mutter Jean McConville vor 42 Jahren vor den Augen ihrer Kinder entführt und später getötet. Ihr war vorgeworfen worden, eine Informantin der Behörden zu sein. Die Leiche McConvilles wurde erst 31 Jahre später an einem Strand entdeckt.

Der 65-jährige Gerry Adams war in den 70er Jahren einer der führenden Köpfe der IRA, in den 90er Jahren dann aber als Sinn-Fein-Politiker maßgeblich am nordirischen Friedensprozess beteiligt. Zu dem Mord an McConville streitet Adams jede Verbindung ab.