Eilmeldung

Eilmeldung

RBS: Keine Euphorie trotz kräftiger Gewinne

Sie lesen gerade:

RBS: Keine Euphorie trotz kräftiger Gewinne

Schriftgrösse Aa Aa

Die Royal Bank of Scotland hat ihren Reinerlös im ersten Quartal des Jahres verdreifacht. Das Kreditinstitut verzeichnete nach Abzug aller Ausgaben und Kosten einen Gewinn von umgerechnet 1,46 Milliarden Euro.

Die Aktien des Unternehmens machten nach der Bekanntgabe der Zahlen, die besser ausfielen als viele Ökonomen im Vorfeld erwartet hatten, einen kräftigen Satz nach vorn.

In den vergangenen sechs Jahren machten der Bank Verluste in Milliardenhöhe zu schaffen. Die Geschäftsführung des mehrheitlich staatlichen Unternehmens drückte trotz der positiven Zahlen auf die Euphoriebremse.