Eilmeldung

Eilmeldung

Venezuela: Proteste trotz höheren Mindestlohns

Sie lesen gerade:

Venezuela: Proteste trotz höheren Mindestlohns

Venezuela: Proteste trotz höheren Mindestlohns
Schriftgrösse Aa Aa

In Venezuela reißen die Proteste gegen die Regierung nicht ab – trotz einer angekündigten Erhöhung des Mindestlohns. Die Polizei setzte in der Hauptstadt Caracas Tränengas und Gummigeschosse gegen Hunderte Demonstranten ein.

Präsident Nicolas Maduro hatte zuvor eine Erhöhung des Mindestlohnes um 30 Prozent angekündigt.

“Das ist dumm, wirklich lächerlich”, so eine Einwohnerin von Caracas. “Einfach weil er (Maduro) nicht den Mindestlohn verdient, für ihn ist das genug. Aber mit der Inflation in diesem Land ist das lächerlich. Das nützt gar nichts.”

Die Inflationsrate in Venezuela liegt derzeit bei 60 Prozent.

Anhänger der Opposition gehen seit drei Monaten auf die Straße. Ihr Protest richtet sich u.a. gegen die hohe Inflation und die zahlreichen Versorgungsengpässe.