Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine-Krise: hitzige Debatte im UN-Sicherheitsrat

Sie lesen gerade:

Ukraine-Krise: hitzige Debatte im UN-Sicherheitsrat

Schriftgrösse Aa Aa

Die westlichen Staaten und Russland haben sich im UN-Sicherheitsrat, im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise, gegenseitig der Heuchelei und der Doppelmoral beschuldigt.

Russland hatte die Dringlichkeitssitzung des Gremiums beantragt. Anlass war die Militäroperation gegen prorussische Separatisten in der ostukrainischen Stadt Slowjansk

“Wir fordern die Regierung in Kiew, als auch ihre Unterstützer und die Unterzeichner des Genfer Abkommens auf, keine kriminellen Fehler zu begehen”, so der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin. “Die westlichen Kollegen müssen endlich gründlich nachdenken. Sie können nicht länger mit dem Schicksal der Ukrainer spielen, nur um die eigenen geopolitischen Ziele zu erreichen.”

Die amerikanische UN-Botschafterin Samantha Power erklärte: “Die Tatsache, dass Russland die Dringlichkeitssitzung aus Protest beantragt hat, ist ein weiterer Beweis dafür, dass Moskau entweder die Intelligenz der internationalen Gemeinschaft unterschätzt oder dass man in der Ostukraine das Gleiche vorhat, wie auf der Krim. Wir sind empört über solche Aussichten, wir lassen uns nicht zum Narren halten.”

Der Sicherheitsrat ist bereits mehrere Male wegen der Ukraine-Krise zusammengekommen. Bislang wurden aber keine konkreten Maßnahmen beschlossen.