Eilmeldung

Sie lesen gerade:

USA melden ersten Coronavirus-Fall


USA

USA melden ersten Coronavirus-Fall

Das tödliche Coronavirus Mers ist erstmals in den USA nachgewiesen worden. Der Mann war vor rund einer Woche von Saudi-Arabien aus über Großbritannien in die USA eingereist und begab sich kurz darauf mit Symptomen wie Fieber, Kurzatmigkeit und Husten in ein Krankenhaus. Er ist isoliert und sein Zustand stabil.

Bislang sind rund 100 Menschen an dem Virus gestorben, vor allem in Saudi Arabien. In den benachbarten Vereinigten Arabischen Emiraten werden Vorkehrungen getroffen: “Wir haben eine Kampagne gemacht für die Krankenschwestern, die in den Schulen arbeiten, denn dort gibt es große Menschenansammlungen. Bislang gibt es keinen Impfstoff, kein Antibiotikum oder irgendein anderes Mittel gegen diesen Virus,” so Dr. Hussain Abdul Rhaman Al Rand.

Wissenschaftler fanden heraus, dass Dromedare der Ursprung der Infektionskrankheit sind. Doch auf welchem Weg sich der Virus von den Tieren auf die Menschen überträgt, ist bislang unklar.

Unser Korrespondent François Chignac in Dubai erklärte: “Die Gesundheitsministerien der Golfstaaten sagen, die Situation sei unter Kontrolle, aber man darf nicht vergessen, dass manche dieser Länder bei Touristen sehr beliebt sind. Andrerseits wäre da die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die mittlerweile keinen Hehl mehr aus ihrer Sorge macht.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Patentstreit: Samsung muss erneut zahlen