Eilmeldung

Eilmeldung

Legal kiffen in Uruguay: Regierung erklärt, wie's geht

Sie lesen gerade:

Legal kiffen in Uruguay: Regierung erklärt, wie's geht

Schriftgrösse Aa Aa

Uruguay ist das erste Land auf der Welt, in dem der Staat Anbau, Verkauf und Konsum von Marihuana regelt. Nach der Ankündigung der neuen Regelung wurden nun Einzelheiten zum legalen Handel mit Cannabis bekannt gegeben.

Das Marihuana darf demnach nur von Einheimischen konsumiert werden, die eine entsprechende Lizenz erworben haben. Diese Kunden dürfen pro Monat 40 Gramm Marihuana kaufen.

Uruguays Präsident José Mujica erklärte: “Es ist offensichtlich, unser bisheriger Kampf gegen die Drogen hat nicht funktioniert. Man kann nicht dadurch etwas verändern, dass man immer dasselbe tut.”

Der Senat hatte das neue Gesetz im Dezember gebilligt. Die Politik hofft durch die neue Regelung auf einen Rückgang der Drogenkriminalität.

Das Marihuana soll ab Ende des Jahres in den Apotheken des Landes verkauft werden. Ein Gramm der Droge soll etwas mehr als 70 Cent kosten.

Angesichts eines Konsums von insgesamt 18 bis 22 Tonnen Cannabis pro Jahr sei eine Anbaufläche von höchstens zehn Hektar nötig, so der Nationale Drogenrat.