Eilmeldung

Eilmeldung

Ostukraine: OSZE-Militärbeobachter wieder frei

Sie lesen gerade:

Ostukraine: OSZE-Militärbeobachter wieder frei

Schriftgrösse Aa Aa

Die gut eine Woche lang in der Ostukraine festgehaltenen OSZE-Militärbeobachter sind wieder in Freiheit, sie landeten am Samstagabend in Berlin.

Das Inspektorenteam wurde von Verteidigungsministerin von der Leyen und ihren Amtskollegen aus Tschechien und Dänemark empfangen.

Der Leiter des Teams, der deutsche Oberst Axel Schneider sagte: “Großer und tiefer Dank für die Anstrengungen, die hier für uns, für den einzelnen Soldaten, unternommen wurden. Ein Leben lang werde ich das, das werden auch meine Soldaten, die mit mir da waren, niemals vergessen. Dankeschön.”

Schneider erklärte, von der Gruppe sei nach der Freilassung ein beträchtlicher Druck abgefallen. Nach Beginn der Offensive von Regierungseinheiten gegen die prorussischen Separatisten sei das Feuer von Handwaffen und Artillerie immer näher gekommen. Und man sei gleichzeitig zur Untätigkeit verurteilt gewesen.