Eilmeldung

Eilmeldung

Bob-Dylan-Kunstausstellung in New York

Sie lesen gerade:

Bob-Dylan-Kunstausstellung in New York

Schriftgrösse Aa Aa

Die meisten kennen Bob Dylan nur als Sänger, doch offenbar ist er auch ein begabter Zeichner. Eine Gallerie in New York stellt nun zum ersten Mal seine Kunstwerke aus. Die Skizzen entstanden zwischen 1989 und 1992, doch Bob Dylan überarbeitete sie vor der Ausstellung mit einem speziellen Digitalverfahren.

Mickey Ross, der Besitzer der Gallerie, erklärt: “Die Serie begann mit Skizzen, die Dylan auf Tour machte. Die meisten dieser Skizzen entstanden vor 15 Jahren. Diese Schwarzweiß-Zeichnungen wurden schon einmal in einem Buch zusammengefasst. Der Verlag Random House gab das Buch heraus unter dem Namen ‘Drawn Blank Series’.”

Im Vorwort des Buches erklärt Dylan, er zeichne hauptsächlich, um sich zu entspannen und seinen unruhigen Geist zu fokussieren. Wer das nötige Kleingeld hat, kann ein Original des Altmeisters für umgerechnet knapp 300.000 Euro erstehen.

“In 2007 fragte ein deutsches Museum Bob Dylan, ob er sich vorstellen könne, seine Skizzen zu vergrößern – denn sie waren eher klein – und Farbe hinzuzufügen. Bob Dylan wünscht sich vor allem, dass jeder Besucher, sich sein eigenes Bild machen kann von seinen Kunstwerken,” so Ross.

Die Bob-Dylan-Kunstausstellung ist noch bis Ende des Monats in der Ross Art Group Gallerie in New York zu sehen.