Eilmeldung

Eilmeldung

"Chile Mobile Observatory"-App: Der Weltraum auf dem Handy

Sie lesen gerade:

"Chile Mobile Observatory"-App: Der Weltraum auf dem Handy

Schriftgrösse Aa Aa

In der Atacama-Wüste im Norden von Chile blicken Astronomen in den Kosmos: Das “Very Large Telescope” ist eines der besten Observatorien. Es ist ein idealer Standort. Denn durch die trockene, frische und saubere Luft ist der Blick wortwörtlich ungetrübt.

Mithilfe einer App für Smartphones und Tablets teilen die Astronomen nun ihre Entdeckungen und Bilder mit Menschen auf der ganzen Welt. Die App wurde bereits mehr als 25.000 Mal heruntergeladen. Die fantastischen Fotos, die von renommierten Sternwarten weltweit geschossen wurden, sind sehr gefragt.

Der Web-Manager Sebastian Villela sagt: “Chile ist heutzutage verantwortlich für 70 Prozent der astronomischen Beobachtungen in der Welt. Für die Stiftung ist es wichtig, dass wir das gute Image von Chile unterstreichen. Denn von Chile aus werden die besten Bilder des Universums gemacht. Wir beantworten fundamentale Fragen der Menschheit. Wie die Frage, wo wir herkommen und was unser Schicksal in diesem gigantischen Universum ist.”

Villela erklärt, wie die App funktioniert: “Jedes der astronomischen Zentren in dem Projekt veröffentlicht seine eigenen Bilder auf der eigenen Website. Diese App nimmt die verstreute Information und setzt sie auf dem Mobilgerät zusammen, so dass Sie alles auf ihrem Telefon oder Tablet anschauen können.”

Im November des vergangen Jahres ging es los und Zehntausende Downloads der App haben alle Erwartungen übertroffen. In der zweiten Hälfte 2014 sollen daher noch mal 100 neue Bilder hochgeladen werden. Auch eine Version für iPhone und iPad ist in Planung.