Eilmeldung

Eilmeldung

Fed-Chefin Yellen sieht Konjunkturrisiken vor allem im Ausland

Sie lesen gerade:

Fed-Chefin Yellen sieht Konjunkturrisiken vor allem im Ausland

Schriftgrösse Aa Aa

Janet Yellen, hat den Finanzmärkten weiter ultrabilliges Geld versprochen. Der lockere geldpolitische Kurs der Federal Reserve bleibe weiter
angemessen, sagte die Chefin der US-Notenbank Fed bei einer Anhörung vor dem US-Kongress. Die US-Wachstumsschwäche im ersten Quartal sei aber eher ein Ausrutscher – viele machen dafür den langen und harten Winter verantwortlich. 2013 hatte die US-Wirtschaft um 1,9 Prozent zugelegt.

Fed-Chefin Janet Yellen:

“Ich rechne damit, dass die Konjunktur dieses Jahr etwas schneller vorankommt, als im vergangenen. Ein Risiko sticht wirklich hervor: dass ungünstige Entwicklungen im Ausland, etwa stärkere geopolitische Spannungen oder intensivere Finanzlasten in den Schwellenländern, das Vertrauen in die Erholung der Weltwirtschaft untergraben könnten.”

Jellen wird von tausenden Anlegern, Markexperten und auch Spekulanten bei einem Drahtseilakt beobachtet: Einerseits reduziert die Fed seit Monaten ihre Konjunkturspritzen von ursprünglich 85 auf inzwischen 45 Milliarden Euro für monatliche Anleihekäufe. Spekulationen auf einen raschen Zinsanstieg kann sie aber trotzdem nicht brauchen.

su mit dpa