Eilmeldung

Eilmeldung

Gepanschter Alkohol: Mindestens 63 Tote in Kenia

Sie lesen gerade:

Gepanschter Alkohol: Mindestens 63 Tote in Kenia

Schriftgrösse Aa Aa

In Kenia sind seit Montagmorgen mindestens 63 Menschen nach dem Konsum illegal hergestellter Alkholika gestorben. Laut der kenianischen Polizei liegen etwa 70 weitere Opfer mit Vergiftungserscheinungen in verschiedenen Krankenhäusern des Landes. Mehrere Menschen seien erblindet.

Noch sei nicht abschließend geklärt, welcher Stoff die Vergiftungen verursachte, so der Chef des Krankenhauses von Emdu, Gerald Nderitu: “Die Patienten sind im Koma, wenn sie eingeliefert werden. Die Gesundheitsbehörde hat Proben sichergestellt, und wir werden heute oder morgen Bluttests auswerten.”

Selbstgebrannter Alkohol ist in Kenia häufig anzutreffen. Die Behörden gehen aber davon aus, dass die jüngsten Vergiftungsfälle auf eine einzelne Charge zurückzuführen sind.

Einen ähnlichen Fall gab es in Kenia zuletzt im Jahr 2005: Damals starben 45 Menschen nach dem Konsum von Spirituosen, denen zur “Verstärkung” größere Mengen des giftigen Methanolalkohols zugesetzt worden waren.