Eilmeldung

Eilmeldung

Massenhafter Stellenschwund bei Barclays Bank

Sie lesen gerade:

Massenhafter Stellenschwund bei Barclays Bank

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Großbank Barclays will offenbar große Teile ihres angeschlagenen
Investmentbankings abstoßen. Dazu gründet sie nach Medienberichten (“Financial Times”) eine eigene Bad Bank, die sich um die Abwicklung von Problemgeschäften kümmern soll.

In den kommenden drei Jahren sollen 19.000 Stellen wegfallen, jeder achte von 140.000 Mitarbeitern muss sich etwas Neues suchen. Vom schwankungsanfälligen Investmentbanking – vom Handel mit Wertpapieren bis zur Fusionsberatung -bleibt nur noch ein Bruchteil übrig. Es soll noch stärker eingedampft werden als nach der Finanzkrise und dem teuren Skandal um manipulierte Zinsen ohnehin geplant.

Gerade im Investmentbanking werden viele Handelsgeschäfte durch strengere Kapitalvorgaben der Regulierer teurer, während der Markt insgesamt schrumpft.

su mit dpa, Reuters