Eilmeldung

Eilmeldung

Berlusconi nimmt Sozialdienst im Altersheim auf

Sie lesen gerade:

Berlusconi nimmt Sozialdienst im Altersheim auf

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat den ersten Tag eines gerichtlich auferlegten Sozialdienstes hinter sich gebracht. Er muss für mindestens zehneinhalb Monate vier Stunden pro Woche bei der Betreuung von dementen Senioren helfen. Vor dem Heim in der Nähe von Mailand versammelten sich am Freitag zahlreiche, auch internationale, Journalisten.

“Das ist etwas Einzigartiges”, so ein Reporter von Al-Jazeera, “ein ehemaliger Ministerpräsident, ein dreimaliger Ministerpräsident, der zu Sozialdienst verurteilt wurde. Über so etwas habe ich ehrlich gesagt noch nie berichtet.”

Trotz großer Sicherheitsvorkehrungen gelang es einem Berlusconi-Gegner, den Politiker abzufangen. Der als Clown verkleidete Gewerkschaftler wurde anschließend von Sicherheitskräften abgedrängt. “Wir italienischen Arbeiter haben einen Traum”, so der Mann. “Wir wollen Berlusconi hinter Gittern. Das will ich ihm sagen.”

Berlusconi hatte den Sozialdienst im Vorfeld als “Demütigung” bezeichnet. Der 77-Jährige war wegen Steuerhinterziehung rechtskräftig zu vier Jahren Haft verurteilt worden, muss wegen seines hohen Alters jedoch nicht ins Gefängnis.