Eilmeldung

Eilmeldung

Thailand: Regierungsgegner rufen zur "entscheidenden Schlacht"

Sie lesen gerade:

Thailand: Regierungsgegner rufen zur "entscheidenden Schlacht"

Schriftgrösse Aa Aa

In Bangkok sind am Freitag erneut Tausende Regierungsgegner auf die Straße gegangen. Protestführer Suthep Thaugsuban hatte zur “entscheidenden Schlacht” aufgerufen, nach dem Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra ihres Amtes wegen Verfassungsbruchs enthoben wurde. Sie sei jedoch nur eine “Marionette” ihres Bruders Thaksin, so die Opposition, und der habe weiter Einfluss. Suthep: “Wir sind nicht der Feind der Polizei. Unsere Feinde sind das Regime von Thaksin und die Familie Shinawatra.”

Die Demonstranten verlangen baldige Neuwahlen. Sie verschafften sich gewaltfrei Zugang zum Gebäude des Staatsfernsehens. Der Sender solle aufhören für die Regierung zu arbeiten und eine Rede des Oppositionsführers Thaugsuban übertragen, so die Forderung. Ein weiterer Anführer der Proteste:

“Wir werden hier so lange übernachten, bis wir gewinnen. Ich habe der Polizei und dem Militär klargemacht, dass wir nicht mit Gewalt vorgehen.”