Eilmeldung

Eilmeldung

Ungarns Verbraucherpreise gehen zurück

Sie lesen gerade:

Ungarns Verbraucherpreise gehen zurück

Schriftgrösse Aa Aa

In Ungarn sind die Verbraucherpreise im April zurückgegangen – zum ersten Mal seit 1968. Das zentrale Statistikamt (KSH ) hat die jährliche Inflationsrate mit -0,1 Prozent berechnet, deutlich unter den Erwartungen. “Deflation würde ich das noch nicht nennen, das wäre erst eine längere negative Inflation,” sagte der KSH-Statistiker Borbala Minary.

So entwickelten sich die Lebensmittelpreise moderater als gedacht. Haushaltsenergie, Kraftstoff, Bekleidung und Gebrauchsgüter kosteten weniger als im April 2013, Alkohol-und Tabakpreise stiegen weniger als erwartet.

Die Kerninflation ohne Nahrung und Treibstoff lag im April bei 2,4 Prozent, nach 2,7 Prozent im März.

su mit Reuters