Eilmeldung

Eilmeldung

Tausche Klunker gegen Millionen

Sie lesen gerade:

Tausche Klunker gegen Millionen

Schriftgrösse Aa Aa

In Genf ist am Mittwochabend ein Diamant für 21,4 Millionen Franken oder 17,5 Millionen Euro versteigert worden. Der Käufer ist ein Schmuckunternehmen aus den Vereinigten Staaten.
Der Edelstein – der auch BLUE DIAMOND genannt wird – gilt als weltweit größter seiner Art, er hat 13,2 Karat.
Zuvor war für den Preis von 16,35 Millionen Dollar (11,9 Millionen Euro) ein lupenreinen gelber Diamant des Londoner Juwelenhauses Graff ersteigert worden.
Aus mehr als 30 Ländern seien Gebote für den 100,09 Karat schweren Edelstein in der Farbe von Narzissen eingegangen, teilte das Auktionshaus Sotheby’s am Mittwoch mit. Die Summe sei ein internationaler Rekord bei Auktionen. Der Stein ist Teil eines Ringes. Zum neuen Besitzer des für seine Reinheit berühmten “Graff Vivid Yellow” machte Sotheby’s keine Angaben. Für einen weiteren Graff-Diamanten (103,46 Karat) seien bei der Juwelen-Versteigerung am Dienstagabend 4,9 Millionen Dollar (3,57 Millionen Euro) erzielt worden. “100 Karat sind eine magische Größe, wenn es um Diamanten geht”, sagte David Bennett, Chef der Juwelen-Abteilung von Sotheby’s für Europa und den Nahen Osten.