Eilmeldung

Eilmeldung

Blatter: Fußball-WM in Katar "war ein Fehler"

Sie lesen gerade:

Blatter: Fußball-WM in Katar "war ein Fehler"

Schriftgrösse Aa Aa

FIFA-Präsident Joseph Blatter hat die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 an Katar als “Fehler” bezeichnet. “Der technische Bericht zu Katar hat eindeutig gezeigt, dass die Temperaturen im Sommer zu hoch sind”, kritisierte der Weltverbandschef in einem Interview mit dem Schweizer Fernsehen. In den Sommermonaten sind in Katar Temperaturen um 45 Grad an der Tagesordnung – das ist zu heiß, um Fußball zu spielen. Ursprünglich sollten deshalb kühlbare Stadien gebaut werden, dieser Plan wurde aber inzwischen verworfen. Blatter sprach sich jetzt, wie zuvor schon sein FIFA-Kollege Jérôme Valcke, dafür aus, das Turnier im Winter abzuhalten.

Der mächtigste Mann im Weltfußball bestritt, dass Katar die FIFA bestochen habe. Es habe aber politischen Druck aus Frankreich und Deutschland gegeben. Man wisse gut, dass große Firmen aus den beiden Ländern in Katar arbeiten, so Blatter. Die deutschen Unternehmen Hochtief, Bilfinger, Berger und Siemens sind derzeit am Bau moderner Stadtviertel in Doha und der Planstadt Lusail beteiligt. Zudem sollen für die WM ein neuer Flughafen und ein modernes Schienennetz konstruiert werden, auch dafür könnten einige Aufträge nach Deutschland vergeben werden.