Eilmeldung

Eilmeldung

Zwei Mediziner aus Geiselhaft in Syrien entlassen

Sie lesen gerade:

Zwei Mediziner aus Geiselhaft in Syrien entlassen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach mehr als vier Monaten in Geiselhaft in Syrien sind zwei Mediziner der Hilfsorganisation “Ärzte ohne Grenzen” freigelassen worden. Die Skandinavier waren am 2. Januar zusammen mit drei Kollegen aus der Schweiz, Belgien und Peru von Bewaffneten im Norden Syriens festgehalten worden, wo sie in einem Krankenhaus gearbeitet hatten.

Die anderen Ärzte waren bereits am 4. April freigekommen. Es ist unklar, wer hinter der Entführung steckt.

Die beiden jetzt freigekommenen Mediziner, ein Däne und ein Schwede, kehren zurück in ihre Heimat. Der Leiter von “Ärzte ohne Grenzen” in Dänemark, Michael Gylling Nielsen, sagte: “Wir sind sehr froh und erleichtert, dass sie endlich freigelassen wurden.”