Eilmeldung

Eilmeldung

Bewaffnete stürmen libysches Parlament

Sie lesen gerade:

Bewaffnete stürmen libysches Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

Schwer bewaffnete Kämpfer haben das libysche Parlament gestürmt. Bei den Angreifern handelt es sich um abtrünnige Soldaten, die sich als libysche Nationalarmee bezeichnen. Ziel ihres Anführers, des ehemaligen Generalstabschefs der libyschen Streitkräfte, Generalmajor Chalifa Haftar ist es, die islamistischen Milizen und deren Unterstützer zu vertreiben. Generalmajor Haftar hatte am Freitag in Bengasi eine Militäroperation gegen
radikal-islamische Brigaden gestartet.

Haftar wies Berichte zurück, er führe einen Staatsstreich durch. Es handele sich nicht um einen Putsch, sagte Haftar. Er greife nicht nach der Macht. Die Terroristen und ihre Unterstützer suchten einen Kampf. Er wünsche einen ehrenhaften Kampf.

Gerüchte über die Entführung von Parlamentariern bestätigten sich nicht. Die Angreifer verließen das Parlament wieder. Regierungstreue Streitkräfte umstellten das Gebäude. Die Übergangsregierung kritisierte Haftars Vorgehen scharf.