Eilmeldung

Eilmeldung

Cannes: "Welcome to New York" feiert Premiere

Sie lesen gerade:

Cannes: "Welcome to New York" feiert Premiere

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Filmfestspielen im französischen Cannes hat der offensichtlich an die Dominique Strauss-Kahn-Affäre angelehnte Film “Welcome to New York” Premiere gefeiert. Hauptdarsteller Gérard Depardieu spielt in dem Streifen den Finanzjongleur Deveraux – ein mächtiger Mann, dem seine Triebe zum Verhängnis werden.

Der Streifen lief auf den Filmfestspielen außer Konkurrenz – und wurde trotzdem mit Spannung erwartet. Er dürfte, zumindest in Frankreich, nicht mehr im Kino zu sehen sein – die Vorstellung in Cannes war also eine einmalige Gelegenheit für Festivalbesucher: “Ich liebe Depardieu, ich habe gestern auch den russischen Film gesehen, den er gerade gemacht hat”, so eine Premierengängerin.

“Ich frage mich, warum der Film nach der Premiere nur im Netz gezeigt wird”, so ein Kinobesucher. Die Produzenten wollten mit der Verbreitung im Internet eigenen Angaben zufolge ==