Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Teppich für alle (Not-)Fälle

Sie lesen gerade:

Ein Teppich für alle (Not-)Fälle

Schriftgrösse Aa Aa

Es klingt ein wenig wie nach den magischen Teppichen aus “1000 und einer Nacht”:
Seine moderne Version ist mit LED ausgestattet und könnte Reisegäste durch Flughäfen und Hotelgäste zum nächsten Notausgang lotsen.

Der “lichtdurchlässige Teppich” – so sein Name, wurde vom niederländischen Hersteller Desso und dem Elktronikriesen Philips entworfen. Das Besondere: Er ist lichtdurchlässig und hält das Gewicht mehrerer Menschen aus, die über ihn laufen – sogar einem Auto soll er nach Angaben der Hersteller standhalten.

Ed Huibers von Philips meint, «mit der Erfindung können wir die Sicherheit verbessern, wir können Menschen informieren, sie durch Gebäude lotsen oder Menschen ganz einfach inspirieren.”

Der Teppich enthält 12 Millimeter dicke LED-Einheiten. Er ist so konzipiert, dass er mit den menschlichen Sinnen und vor allen mit den Augen direkt erfasst werden kann. Die Technologie macht sich zu Nutze, dass Menschen tendenziell nach unten schauen, wenn sie sich fortbewegen.

Huibers erklärt, “sie gehen ins Hotel, bekommen ihre Schlüsselkarte und dann leitet Sie der Teppich zu Ihrem Zimmer. Im Raum gibt es dann Lichter im Boden, die sie nachts zur Toilette führen. Wenn Sie Ihr Zimmer verlassen, werden Sie zum Restaurant gelotst oder im Notfall zum Notausgang.”

Auf diese Weise, hoffen die Hersteller, können Orientierung und Sicherheit in öffentlichen Gebäuden verbessert werden.

Mehr zum Thema:

www.newscenter.philips.com/main/standard/news/press/2013/20131118-philips-and-desso-announce-partnership-to-develop-light-transmissive-carpets.wpd